Hedi – clevere, verspielte, menschenbezogene Hündin auf der Suche nach Liebe und Aufmerksamkeit

25. Januar 2023
Wirbelwind Hedi hält alle auf ihrer Pflegestelle gut auf Trab. Da wird hier drüber gesprungen oder dort drüber gehopst, nebenbei schnappt sie sich noch irgendwas, was ihren Weg kreuzt, um ein wenig darauf rumzukauen. Oft weiß sie nicht wohin mit all ihrer Energie und nutzt sie dann für kleine Dummheiten, über die man immer wieder schmunzeln muss, weil sie mit so viel Freude dabei ist. Dennoch tut es der aktiven Maus nicht gut, dass sie keine genauen Spielregeln hat, an denen sie sich orientieren und mit denen sie ihren Platz im Rudel finden kann. Sie braucht hundeerfahrene Menschen an ihrer Seite, die ihren Elan in die richtigen Bahnen lenken, sie körperlich und geistig fordern und fördern und somit aus ihr einen souveränen Begleiter machen.

Vor Kurzem ist ihr kleiner Freund Creamy nach Deutschland gereist und so gerne würde sie sich ebenfalls auf die Reise begeben, um in das Abenteuer Familienhund zu starten. Darf sie schon bald ihre sieben Sachen packen und bei Ihnen einziehen?

01. November 2022
Hedi ist der Kobold in der Pflegestelle, sie ist überall im Haus anzutreffen, besonders da, wo sie etwas zu essen vermutet. Sie ist rührend besorgt um ihren kleinen Freund Creamy, hüpft in sein großes Hundebett, um mit ihm zuspielen und nachts bei ihm zu schlafen. Die Katzen findet sie faszinierend und beobachtet sie zwischendurch immer wieder. Hedi hat viel Elan und sucht eine sportliche Familie, die mit ihr Agility ausprobieren möchte oder einen anderen Hundesport, bei dem es um Schnelligkeit geht.

09. Oktober 2022
Die hübsche Hedi hat sich mittlerweile gut in ihrer Pflegestelle eingewöhnt und ihre Schutzmauern fallen gelassen. Nun zeigt sie jeden Tag, was in ihr steckt, nämlich eine liebenswürdige, sehr clevere und äußerst verspielte junge Hündin. Es ist ein Spaß ihr beim Rumtollen zuzusehen, denn es zeigt, dass sie keine Gedanken an die Zeit auf der Straße mehr verschwendet und genießt, dass sie jetzt wohlbehütet untergebracht ist. Vorbei sind die Nächte voller Ängste, dass andere Tiere sie angreifen, vorbei die Tage, an denen sie verzweifelt nach Essen suchen musste. Hedi fühlt sich nach nur wenigen Wochen bereits so sicher, dass sie sich im Schlaf auf ihren Rücken gedreht hat – ein Zeichen voller Entspannung und Wohlbefinden. Die quirlige Fellnase könnte sofort als Hundebett-Testerin engagiert werden, denn sie liebt es von Körbchen zu Körbchen zu wandern und es sich am Ende im bequemsten gemütlich zu machen.

Hedi lebt nun wieder unbeschwert in den Tag hinein, doch sie fürchtet sich noch ein wenig, wenn sie mit ansieht, wie ihre Freunde Ginger und Chris Medizin verabreicht bekommen. Dann macht sie sich ganz klein und kringelt sich auf einer Kiste zusammen. Anschließend ist aber schnell wieder alles vergessen und sie kehrt zurück zu ihrem fröhlichen Wesen. Sie beschwert sich auch nicht mehr lautstark über die Anwesenheit der Katzen und hat diese als Mitbewohner akzeptiert. Wenn sie am Fenster oder am Zaun sitzt und Kinder auf der Straße vorbeigehen, beginnt ihr Gesicht förmlich zu strahlen und es ist unschwer zu erkennen, dass sie völlig vernarrt ist in sie. Eine Familie mit Kindern können wir uns daher gut für den süßen Vierbeiner vorstellen.

Hedi hat bewiesen, dass sie sich schnell an neue Gegebenheiten anpassen kann und sie hat Lust auf Abenteuer und Abwechslung. Sie sehnt sich nach menschlicher Nähe, nach Kuscheleinheiten und Aufmerksamkeit. Darf Sie schon bald in ein liebevoller Zuhause auf Lebenszeit umziehen?

03. September 2022
Die kleine Hedi war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ihre neue Freundin Mavra war gerade dabei von unserem Tierschutzkollegen von der Straße gerettet zu werden. Dort wurde sie krank und fast am Verdursten von allen Anwohnern ignoriert, bis eine Touristin kam, die nicht wegschauen konnte und wollte und Hilfe suchte. Als hätte Hedi geahnt, dass sich hier eine Chance auf ein neues Leben bietet, lief sie auf die Straße in Richtung Auto, machte sich bemerkbar und im nächsten Augenblick fuhr sie davon. Wir wissen nicht, woher sie kommt und was sie schon alles erlebt hat. Ausgemergelt wie sie war, wurde sie erst einmal einem gründlichen Checkup beim Tierarzt unterzogen. Die hübsche Fellnase leidet unter Ehrlichiose und Leishmaniose, beides typische Mittelmeerkrankheiten, die aber mit Medikamenten behandelt werden können. Gesundes Futter und ein sauberer Platz zum Schlafen tun ihr Übriges. Wäre sie noch länger in den Dörfern unterwegs gewesen, ohne Schutz, ohne Nahrung und frisches Wasser, so hätte sie wahrscheinlich nicht mehr lange überlebt.

Angekommen in ihrer neuen Unterkunft zog Hedi sich zunächst einmal zurück. Sie ist noch zaghaft und beobachtet ihre Umgebung mit einem gewissen Abstand. Besonders vor den anderen Hunden scheint sie sich ein wenig zu fürchten. Was muss die zarte Hündin wohl alles in der Wildnis erlebt haben? Immer wieder greifen größere, stärkere Hunde hilflose Artgenossen an. Nicht auszumalen, welche Ängste sie durchgestanden haben muss. Doch trotz der Vergangenheit ist schon in den ersten Tagen ein Funken ihres noch versteckten Charakters aufgeblitzt. In Momenten, in denen sie sich sicher fühlt, lässt sie Stück für Stück ihre Mauer fallen. Sie will so gerne zu den Menschen, möchte gestreichelt werden und die Liebe spüren, die ihr in der letzten Zeit – oder vielleicht schon immer – verwehrt geblieben ist.

Der erste Schritt in ein wohlbehütetes Leben ist getan, doch was Hedi nun noch braucht, ist ein heimeliges Zuhause, in dem sie so richtig ankommen kann. Wir suchen erfahrene Hundeeltern für sie, die ihr die Zeit und Geborgenheit geben, die sie besonders in der Anfangszeit braucht. Mit ihren gerade einmal zwei Jahren ist sie ein junger, aktiver Vierbeiner, der gerne noch viel Abenteuer erleben möchte, alles lernen will, was ein Familienhund so braucht, um seine Zweibeiner im Alltag begleiten zu dürfen. Mit liebevoll-konsequenter Erziehung, ausgiebigen Kuscheleinheiten und einem gesunden Mix aus Beschäftigung und Ruhe wird aus dem Rohdiamanten ein wahres Juwel.

Möchten Sie Hedi an die Pfote nehmen und sie auf ihrem weiteren Weg begleiten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir besprechen gemeinsam, wie sie schon bald bei Ihnen einziehen kann.

Sie würden so gern, können aber momentan keinen Hund adoptieren? Werden Sie Pate oder Spender. Jeder Betrag, egal wie klein oder groß, hilft mit, Unterkunft und Versorgung auch zukünftig sicherzustellen bis Hedi ihr Körbchen auf Lebenszeit gefunden hat. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Hedi

    Hündin, kastriert
    geb. ca. 2021
    Größe: ca. 47 cm
    Gewicht: ca. 12 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Pflegestelle)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    liebenswürdig, sehr menschenbezogen, kuschelt gerne, sehr schlau, liebt Kinder, verspielt, verträglich mit Katzen, voller Energie

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.