NOTFALL

… ich brauche dringend Hilfe!

Hedi – ein Wink des Schicksals führte sie in Sicherheit, nun hofft die noch schüchterne Hündin auf ein Körbchen bei liebevollen Menschen

03. September 2022
Die kleine Hedi war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Ihre neue Freundin Mavra war gerade dabei von unserem Tierschutzkollegen von der Straße gerettet zu werden. Dort wurde sie krank und fast am Verdursten von allen Anwohnern ignoriert, bis eine Touristin kam, die nicht wegschauen konnte und wollte und Hilfe suchte. Als hätte Hedi geahnt, dass sich hier eine Chance auf ein neues Leben bietet, lief sie auf die Straße in Richtung Auto, machte sich bemerkbar und im nächsten Augenblick fuhr sie davon. Wir wissen nicht, woher sie kommt und was sie schon alles erlebt hat. Ausgemergelt wie sie war, wurde sie erst einmal einem gründlichen Checkup beim Tierarzt unterzogen. Die hübsche Fellnase leidet unter Ehrlichiose und Leishmaniose, beides typische Mittelmeerkrankheiten, die aber mit Medikamenten behandelt werden können. Gesundes Futter und ein sauberer Platz zum Schlafen tun ihr Übriges. Wäre sie noch länger in den Dörfern unterwegs gewesen, ohne Schutz, ohne Nahrung und frisches Wasser, so hätte sie wahrscheinlich nicht mehr lange überlebt.

Angekommen in ihrer neuen Unterkunft zog Hedi sich zunächst einmal zurück. Sie ist noch zaghaft und beobachtet ihre Umgebung mit einem gewissen Abstand. Besonders vor den anderen Hunden scheint sie sich ein wenig zu fürchten. Was muss die zarte Hündin wohl alles in der Wildnis erlebt haben? Immer wieder greifen größere, stärkere Hunde hilflose Artgenossen an. Nicht auszumalen, welche Ängste sie durchgestanden haben muss. Doch trotz der Vergangenheit ist schon in den ersten Tagen ein Funken ihres noch versteckten Charakters aufgeblitzt. In Momenten, in denen sie sich sicher fühlt, lässt sie Stück für Stück ihre Mauer fallen. Sie will so gerne zu den Menschen, möchte gestreichelt werden und die Liebe spüren, die ihr in der letzten Zeit – oder vielleicht schon immer – verwehrt geblieben ist.

Der erste Schritt in ein wohlbehütetes Leben ist getan, doch was Hedi nun noch braucht, ist ein heimeliges Zuhause, in dem sie so richtig ankommen kann. Wir suchen erfahrene Hundeeltern für sie, die ihr die Zeit und Geborgenheit geben, die sie besonders in der Anfangszeit braucht. Mit ihren gerade einmal zwei Jahren ist sie ein junger, aktiver Vierbeiner, der gerne noch viel Abenteuer erleben möchte, alles lernen will, was ein Familienhund so braucht, um seine Zweibeiner im Alltag begleiten zu dürfen. Mit liebevoll-konsequenter Erziehung, ausgiebigen Kuscheleinheiten und einem gesunden Mix aus Beschäftigung und Ruhe wird aus dem Rohdiamanten ein wahres Juwel.

Möchten Sie Hedi an die Pfote nehmen und sie auf ihrem weiteren Weg begleiten? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und wir besprechen gemeinsam, wie sie schon bald bei Ihnen einziehen kann.

Sie würden so gern, können aber momentan keinen Hund adoptieren? Werden Sie Pate oder Spender. Jeder Betrag, egal wie klein oder groß, hilft mit, Unterkunft und Versorgung auch zukünftig sicherzustellen bis Hedi ihr Körbchen auf Lebenszeit gefunden hat. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Hedi

    Hündin
    geb. ca. Mitte 2020
    Größe: ca. 50 cm
    Gewicht: ca. 15 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Pflegestelle)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    noch zurückhaltend und etwas ängstlich, lieb

  • Handicap

    Leishmaniose und Ehrlichiose positiv

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.