Harris – ein schüchterner Hundebub der in seinem Leben schon viel erlebt hat und eine liebevolle, erfahrene Familie sucht

06. März 2021
Harris, der wunderschöne Jagdhundmischling hat uns neue Bilder und ein kleines Update geschickt.
Seit längerer Zeit lebt er nun in Hopeland und hat sich dem Trubel gut angepasst.
Auch lässt er sich mittlerweile von Natasa und einigen Volontären streicheln und liebkosen, doch es wird ein längerer Weg zurück, um einen lustigen aufgeschlossenen Hundemann aus ihm zu machen.
Harris macht täglich winzige kleine Fortschritte, die für viele nicht wirklich erkennbar sind, doch für ihn Meilensteine bedeuten.
So liegt er jetzt ruhig und gelassen in einem Korb, mitten in Hopeland und guckt dem ganzen Trubel zu.
Anfangs schien das undenkbar, doch heute ist das möglich.
Vielleicht, ganz vielleicht, findet der hübsche Hundemann doch noch mal ein erfahrenes, geduldiges und liebevolles Zuhause, wo er in Ruhe ankommen darf,
und man ihn so liebt, wie er ist.
Dieses Schicksal hat sie berührt?
Sie würden so gern einen Hund adoptieren, aber das ist Ihnen z.Z. leider nicht möglich?
Dann werden Sie bitte PATE oder SPENDER und helfen mit, dass die Versorgung weiterhin finanziell gesichert werden kann.
Andernfalls müssen Hunde, die dem Welpenalter entwachsen sind und/oder wieder genesen sind, sich als Straßenhund durch ein hartes, gefährliches Leben kämpfen.

19. Dezember 2020
Harris lebt seit geraumer Zeit in Hopeland. Aus dem verschüchterten Hundejungen ist ein fröhlicher zufriedener Hundemann geworden, der sich mit seinen Artgenossen gut versteht und mittlerweile sämtliche Volontäre zum Spiel auffordert.
Leider hatte der wunderschöne Harris noch nie eine Anfrage, doch auch er sucht ein Zuhause auf Lebenszeit bei geduldigen verständnisvollen Menschen.

12. Oktober 2020
Harris der einst so stark gebeutelte Hundemann hat ein paar Bilder für uns und ein kurzes Update. Mittlerweile beginnt er Natasa und einigen Volontären zu vertrauen, aber Skepsis bleibt. Noch immer ist er sehr verschüchtert und zaghaft. Wenn man ihn mit Spot On behandeln muss, ist es besser sehr vorsichtig zu agieren, denn der arme Hundemann schnappt sonst vor lauter Angst um sich. So tief sitzen seine Ängste, und wir wissen es wird ein langer steiniger Weg zurück ins normale Leben. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und wir hoffen, dass auch Harris eines Tages ein eigenes Zuhause finden wird.

23. Juli 2020
Harris hatte großes Glück und ist in Hopeland eingezogen. Nun ist er in Sicherheit und sucht eine eigene Familie auf Lebenszeit.

22. Mai 2020
Mittlerweile ist Harris wieder fast gesund und lebt wieder auf dem umzäunten Gelände, zusammen mit seiner Freundin Dayana. Auch hat Harris einen Gassigang an der Leine erfolgreich absolviert. Nun hoffen wir, dass er doch noch die Chance erhält eine eigene erfahrene Familie zu finden, damit er auch erfahren darf, dass das Leben auch schöne Seiten hat.

16. Mai 2020
Das Schicksal meinte es nicht gut mit dem zarten Rüden und er wurde von einer giftigen Schlange gebissen. Also kam er in die Tierklinik wo er einige Tage verbringen musste und Infusionen bekam.

01. Mai 2020
Von Harris erfuhren wir bereits im Jahr 2019. Ein ausgemergelter Rüde mit Fellproblemen auf den Strassen Griechenlands. Eine junge engagierte Tierschutzkollegin entdeckte ihn und begann ihn zu füttern, da er sich stets an einem Ort aufhielt, bzw. in der Nähe der Futterstelle blieb. Da sich Harris, wie sie ihn nannte, nicht anfassen ließ, sehr ängstlich reagierte und das Weite suchte, wenn sie mit Futter kam, beschloss sie, Harris erst einmal auf Verdacht zu behandeln. Die Zeit verging und es gelang der Tierschützerin Harris in ein umzäuntes Gelände zu bringen wo er zumindest vor vorbeifahrenden Autos sicher war. Leider kann jeder vorbeigehende Passant auf das Gelände laufen und deshalb ist es dort nicht sicher. Dennoch war es für Harris eine gute Entscheidung, denn er lebt auf frei zugänglichem Gelände und konnte mittlerweile dem Tierarzt vorgestellt werden, es wurden Bluttests gemacht. Da er Babesiose positiv ist, bekommt er seine regelmäßige medizinische Versorgung. Auch ist er positiv auf Leishmaniose getestet und bekommt ebenfalls Medikamente. Soweit so gut.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Harris

    Rüde, kastriert
    geb. ca. 2018
    Größe: ca. 55 cm
    Gewicht: ca. 20 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Hopeland)

  • Rasse

    Ichnilatis

  • Charakter

    schüchtern, zurückhaltend, verträglich mit Artgenossen

  • Handicap

    Leishmaniose positiv, Babesiose positiv