NOTFALL

… ich brauche dringend Hilfe!

Fofo – eine hübsche Hundelady, die sich ein Zuhause als Einzelprinzessin wünscht

02. September 2021
Wieder ist ein Jahr vergangen, wieder steht der Winter fast vor der Tür, wieder hat die hübsche helle Fofo kein Glück gehabt und ein eigenes Zuhause gefunden.
Für die ältere Fofo ist es sehr schade, denn wenn die Witterung umschlägt und es kalt, nass, regnerisch wird, findet sie wenig Schutz in den schon etwas baufälligen Hundehütten des StrayPlanetShelters.
Auch leidet die Hundedame unter Einsamkeit, denn sie lebt allein in einem Zwinger, da sie sich mit Artgenossen nicht gut versteht und ihr all der Krach und Lärm um sie herum schlichtweg an ihren Nerven zieht.
Sobald Fofo Menschen besser kennengelernt hat, ist sie eine sehr verschmuste, anhängliche freundliche Seele, die gut hört, sich gern streicheln und bekuscheln lässt.
Doch bis jetzt hatte sie nie den Hauch einer Chance zu zeigen, was für ein liebenswerter Hund sie trotz ihrer kleinen Unzulänglichkeiten doch ist.
Die Volontäre des StrayPlanetShelters glauben, dass Fofo sich in einem Häuschen auf dem Land, mit Garten oder Hof, sehr wohl fühlen würde, denn sie ist bescheiden und genügsam.
In Ruhe in der Sonne liegen, weich und wohlig in einem Körbchen schlafen, bei Regen und Schnee auf dem Hochfloorteppich zu Füßen eines geliebten Menschen, DAS wäre so in Fofos Sinne.
Daher geben wir die Hoffnung nicht auf, doch noch ein Zuhause auf Lebenszeit für die helle Hündin zu finden.
Natürlich müsste Fofo noch das Hunde ABC erlernen, aber sie ist eine schlaue Hundemaus und mit den richtigen Menschen an ihrer Seite würde sie auch diese Herausforderung meistern.
Falls sie Interesse an Fofo haben, kontaktieren sie uns, wir beraten sie gern.

26. August 2020
Fofo schickt uns neue Bilder und ein Update. Sie war beim Tierarzt und dort wurde festgestellt, dass sie doch um einiges jünger ist, als bisher angenommen.
Dennoch fristet die hübsche Maus ihr karges Dasein hinter Gittern.
Auch wenn Fofo bei ihr unbekannten Menschen etwas zögerlich ist, gewinnt man schnell ihr Vertrauen und sie entpuppt sich als liebe ruhige freundliche Seele.
Wer verliebt sich in die Schatzmaus?

Februar 2020:
Die ca neun Jahre alte Hundelady hat fast ihr ganzes Leben im StrayPlanetShelter verbracht. Geboren wurde sie auf der Strasse und verbrachte ihre Welpenzeit ebenfalls dort, stets und ständig auf der Hut vor Menschen, denen Straßenhunde ein Dorn im Auge sind.
Leider wurde sie von den Anwohner nicht mehr toleriert, wenn sie auf der Straße umherlief und sie sollte getötet werden. Daher brachten Tierschützer sie ins Shelter, wo Fofo seitdem ihr Dasein fristet.
Für die schöne helle Hündin ist es nicht immer leicht, das Leben im Gehege ist hart. Es gibt kaum Schutz vor der Sonne, dem Regen und der Kälte im Winter, immer sind Artgenossen um Fofo herum, und auf viele kann sie getrost verzichten.
Daher suchen wir ein Zuhause für die Maus wo sie allein ohne Artgenossen leben kann.
Leider hat sie nie gelernt an der Leine zu laufen, daher wäre es toll, wenn es liebevolle Menschen gäbe, die ihr trotzdem ein geborgenes Zuhause schenken wollen, ländlich gelegen und mit Haus und Garten.
Fofo braucht etwas Zeit mit ihr unbekannten Menschen und daher sucht sie ganz verständnisvolle Menschen.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Fofo

    Hündin
    geb. ca. 2013/2014
    Größe: ca. 66 cm
    Gewicht: ca. 28 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki/ StrayPlanet

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    nicht verträglich mit Artgenossen, Katzen, und anderen Tieren, leinenführig, mit ihr fremden Personen, zögerlich, sanft und liebevoll mit ihr vertrauten Menschen

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.