Bruno – freundlich, aufgeschlossen, menschenbezogen, wartet auf SEINE Menschen

17. Februar 2021
Bruno, der aufgeschlossene, menschenbezogene Hundemann, kann gar nicht verstehen, dass niemand ihn nach Hause holt, obwohl er sich allen Menschen immer freundlich und von seiner besten Seite präsentiert. Er freut sich über Aufmerksamkeit und liebevolle Zuwendung, möchte geknuddelt werden und wenn er meint, es sei noch nicht genug gewesen, fragt er mit einem auffordernden Nasenstüber nach mehr. Bruno ist ein liebebedürftiger, liebevoller Charmeur, der SEINEN Menschen so gern zeigen würde, wieviel Liebe er zu geben hätte, wenn er die Chance dazu bekäme.

20. Dezember 2020
Der hübsche Bruno entwickelt sich von Tag zu Tag . Mittlerweile sucht er den Kontakt zu Menschen, lässt sich von ihm vertrauten Personen gern streicheln und freut sich schwanzwedelnd über Besuch.
Fröhlich tollt er mit seinen Kumpels über die Wiesen des Zorro-Hofs und genießt das Leben. Zu seinem vollständigen Glück fehlt ihm nur noch eine verständnisvolle, liebe Familie, die ihn nach Hause holt.

13. Oktober 2020
Nachdem der zaghafte Bruno Einzug auf dem Zorrohof in Aerzen gehalten hat, gibt es viel zu berichten, denn der hübsche Schwarzling hat sich so toll entwickelt. Hier schreibt seine Pflegemama über ihn :

Bruno muss einiges hinter sich haben, denn zu Beginn konnten wir ihn kaum anfassen. Immer wieder zuckte er zusammen und zog sich zurück.
Doch was für eine Entwicklung dieser arme unsichere Rüde in den wenigen Wochen gemacht hat, ist unglaublich.
Bruno taut immer mehr auf, lässt sich berühren und geht sogar auf die Zweibeiner zu, um zu schmusen. Das ist wirklich schön zu sehen, wie der Vier- bzw. Fünfjährige immer mehr das Vertrauen in Menschen zurück gewinnt.
Mit seiner schwarzen Schnute schnuppert er noch vorsichtig an der Hand, freut sich aber immer wieder über Besuch.
Das Straßenleben kann er wohl langsam hinter sich lassen und nun ist er bereit für seine eigene Familie.
Er wartet auf dem Zorrohof in Aerzen auf euch!

27. Juli 2020
Uns hat ein Hilferuf von einer befreundeten Tierschutzkollegin erreicht.
Bruno, so wird der hübsche schwarze Rüde genannt, lebt vor ihrem Haus auf der Straße. Mittlerweile hat er vor der Gartenpforte eine Hundehütte bekommen und wird von ihr versorgt.
Leider stören sich einige Anwohner daran und auch für den Hundemann ist es gefährlich durch den Straßenverkehr geworden.
Wenn er unsere Kollegin erspät, läuft er los – auch über die Straße -, um sie zu begrüßen.
Bruno begleitet sie auf ihren Spaziergängen, wenn sie Wege in der Stadt zu erledigen hat, Essen gehen möchte, Bruno folgt ihr treu und ergeben.
Doch hat Bruno Angst, sich streicheln zu lassen. Bei Berührung durch Menschenhand zuckt er zurück, so als ob er Schläge erwartet. Vermutlich wurde er als Welpe schlecht behandelt.
Wir wollen und können Bruno nicht weiter dort auf der Straße lassen, auf Gedeih und Verderb den Launen der Menschen und den Gefahren der Straße ausgesetzt.
Daher suchen wir für den wirklich freundlichen Hundemann ein liebevolles, verständiges und geduldiges Zuhause auf Lebenszeit.
Bruno ist kastriert, verträglich mit Artgenossen und kein dominanter Rüde.
Auch Paten werden für ihn gesucht, damit wir ihn sicher unterbringen können.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Bruno

    Rüde
    geb. ca. 2015/2016
    Größe: ca. 50-55 cm
    Gewicht: ca. 23,4 kg

  • Aufenthaltsort

    Deutschland

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    eher zurückhaltend bei Artgenossen, kein Alfatier

  • Handicap

    Ehrlichiose positiv getestet und in Behandlung