Bobina – aus der Hundehölle ins Hopeland, wo sie täglich darauf wartet, endlich in ein richtiges Zuhause umzuziehen

25. März 2022
Bobina schickt Fotogrüße aus Griechenland. Sie genießt die ersten Frühlingstage des Jahres und liebt es im großen Garten in Hopeland zu dösen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen zu lassen. Sie haben auch ein schönes Plätzchen in Ihrem Garten, wo sie sich sonnen und ihr Leben genießen kann? Dann freuen wir uns von Ihnen zu hören!

13. Dezember 2021
Die gemütliche, große Bobina, im Hopeland auch liebevoll Bob gerufen, liebt es, draußen alles von einem Liegeplatz aus zu beobachten. Wenn ein Zweibeiner vorbeikommt, legt sie sich genüsslich auf den Rücken, möchte gekuschelt werden und den Bauch gerubbelt bekommen. Leider ist dafür meistens viel zu wenig Zeit.
Im Sommer liebt es Bobina, im Planschbecken zu liegen. Spaziergänge mag sie, aber zu lang müssen die nicht sein, meint die Genießerin.
Bobina ist bei aller Gemütlichkeit trotzdem selbstbewusst im Zusammenleben mit anderen Hunden, kann deutlich machen, was sie nicht mag, aber überschreitet dabei nicht die Grenzen.
Wenn auch Sie zu den eher Gemütlichen gehören, nicht von sportlichen Leistungen mit Hund träumen, einen eingezäunten Garten haben und viele Streicheleinheiten zu vergeben haben, dann wartet Bobina vielleicht genau auf Sie?

01. Februar 2021
Die menschenbezogene, lächelnde Bobina möchte nochmal erinnern, dass sie sich ein Zuhause mit einem eigenen Körbchen so sehr wünscht. Bis dahin meistert sie ihren Alltag im Hopeland als gestandene Hündin, die sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt, wenn sie sich von den Hundekumpels provoziert fühlt, kennt dabei aber immer die Grenzen.

03. Oktober 2020
Bobina hat es geschafft! Sie wurde im Sommer 2020, gemeinsam mit 28 Leidensgenossen, aus dem so genannten „Haus der verlorenen Seelen“ gerettet. Es war die Hölle auf Erden für die Hunde, die teils jahrelang in einem heruntergekommenen Gemäuer zusammengepfercht auf Betonböden vegetierten, ohne Zugang zu frischem Wasser und ausreichend Futter, zwischen stinkenden Müllbergen und Exkrementen. Viele wurden krank, so mancher starb unbeachtet, alle waren verstört und ängstlich als sie nach ihrer Rettung in der vereinseigenen Zuflucht Hopeland aufgenommen wurden.
Die liebevolle Fürsorge dort tat auch Bobina gut und bald kam ihr freundliches, menschenbezogenes und verspieltes Wesen wieder zum Vorschein. Was für eine erstaunliche Hündin, die sich trotz unvorstellbarer Widrigkeiten in der Vergangenheit seelisch nicht hat brechen lassen!
Nur ihr Körper hat die miserablen Lebensbedingungen nicht gut verkraftet. Sie wird medikamentös gegen Ehrlichiose – und Anaplasmose behandelt.
Ihr großer Traum ist ein eigenes kuscheliges Körbchen und ein behütetes Leben als geliebtes Familienmitglied. Haben Sie für Bobina einen Platz in Ihrem Herzen und in Ihrem Zuhause frei?
Ein souveräner Ersthund könnte dem Hundemädchen zeigen, was man als Familienhund wissen sollte. Er ist aber keine Bedingung für die Vermittlung. Das Laufen an der Leine kennt Bobina schon. Alles weitere Wissenswerte könnten auch die Zweibeiner liebevoll-konsequent mit Bobina erarbeiten. Dabei dürfen aber auch Spiel, Spaß, Kuscheln und Streicheleinheiten nicht zu kurz kommen!

Sie haben z.Z. leider keine Möglichkeit, Bobina zu adoptieren? Dann möchten Sie eine Patenschaft für sie übernehmen, um die tägliche Versorgung sicher zu stellen?
Oder Sie wollen Bobina gern eine Spende zukommen lassen? Jeder Beitrag hilft und ist herzlich willkommen! Danke!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Bobina

    Hündin
    geb. ca. 2014/2015
    Größe: ca. 60-65 cm
    Gewicht: ca. 35 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Hopeland)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    freundlich, verspielt

  • Handicap

    Ehrlichiose – und Anaplasmose positiv

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.