Petit – ein kleiner Hundemann, der von seinen Adoptanten im Stich gelassen wurde und erneut auf der Suche nach seinem eigenen Körbchen ist

Der winzige Hundejunge hatte wirklich Pech in seinem jungen Leben. Geboren auf der Straße, kam er als Welpe auf eine Großpflegestelle in Xanthi. Dort lebte er zwischen 40 anderen Hunden, einer von vielen, ging in der Masse an Hunden unter.
Kaum jemand nahm sich die Zeit, mit ihm zu spielen, zu kuscheln oder spazieren zu gehen. Dabei ist Petit ein ganz lieber verschmuster und schlauer Hundebub, wie sich herausstellte als es Menschen gab, die ihn unbedingt adoptieren wollten.
Petit wurde auf sein neues Leben als Familienhund vorbereitet, und dann passierte das, was kaum jemand verstehen kann. Seine Adoptanten holten ihn nicht ab und zeigten kein Interesse mehr an ihm.
Seitdem sitzt das Flauschfellchen etwas traurig inmitten all seiner vielen Artgenossen und wartet. Vielleicht fragt er sich, ob er zu unscheinbar für Familien sei? Schwarz, fluffig, klein und kein Welpe mehr!? Dabei hat Petit so viel zu geben. Wenn er an der Leine gehen soll, ist er zunächst etwas ungestüm, doch das legt sich in sehr kurzer Zeit und er läuft manierlich neben her.
Mit Artgenossen ist er absolut verträglich und spielt sehr gern mit Hunden seines Größenformats. Menschen findet er grandios und ist etwas bestechlich wenn ein Leckerchen für ihn abfällt.
Kurzum ein Hund mit viel Potenzial, ein Hund, der so gern ein eigenes Körbchen sein eigen nennen möchte. Ein Hundebub, der mit seiner Familie das Abenteuer „Leben“ gemeinsam meistern möchte und für seine eigenen Menschen bis an das andere Ende der Welt laufen würde.

Nun bleibt eine Frage offen:  WO sind PETITS neue Eltern???

Ansprechpartner:
MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Petit

    Rüde
    geb. ca. Januar 2017
    Größe: ca. 29 cm
    Gewicht: ca. 6 kg
    Kastriert

  • Aufenthaltsort

    Deutschland

  • Rasse

    Kokonimix

  • Charakter

    Ruhig, lieb und verträglich mit Artgenossen

  • Handicap

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.