Ken – ein vernachlässigter Hund, der jetzt in Hopeland aufblüht und ein Zuhause sucht

05. Oktober 2020
Der wunderschöne schwarze Ken ist vor einiger Zeit in unsere vereinsinterne Zufluchtstätte Hopeland gezogen und es geht ihm sichtlich gut. Endlich kommt auch er in den Genuss von Streicheleinheiten und Zuwendung durch Menschenhand.
Das war in Kens Leben nämlich nicht immer so.
Seine Jugendzeit verbrachte er in einem Zwinger einer Hotelanlage. Dort wurde er nicht herausgelassen, bekam Futter hineingeworfen, Wasser hingestellt und die Gittertür schloss sich schnell wieder.
Für den liebebedürftigen einsamen jungen Rüde war es eine furchtbare Zeit. Er weinte viel und magerte ab.
Doch zum Glück hatte er einen kleinen Schutzengel und durfte den Zwinger und somit sein altes Leben hinter sich lassen.
In Hopeland ist er ein Strahlemann, der immer fröhlich und gut gelaunt ist.
Auch versteht er sich mit seinen Hundekumpels ausgezeichnet.
Menschen liebt er und kriecht förmlich in sie hinein, wenn er gestreichelt wird.
Doch auch Ken braucht eine eigene Familie, bei Menschen, die ihm das Laufen an der Leine beibringen, mit Geduld und liebevoller Konsequenz das große Hunde ABC beibringen und ihm ein Heim voller Geborgenheit und Zuwendung schenken wollen.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Ken

    Rüde, kastriert
    geb. ca. 2019
    Größe: ca. 60 cm
    Gewicht: ca. 25 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Hopeland)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    freundlich verträglich mit Artgenossen, liebt Menschen ,unkompliziert, dankbar

  • Handicap