Saria – ausgesetzt zum Sterben auf einem Friedhof zusammen mit ihren Geschwistern, wünscht sie sich nun ein Leben voller Glück

05. Juli 2021
Saria, die lütte Welpine mit dem hübschen, glänzenden Fell, schickt uns neue Fotos und ein kleines Update.
Wir waren, bzw sind, gelinde gesagt, sehr erstaunt und begeistert, ob des Fellzustandes von der kleinen Motte.
Vor vier Wochen sah Saria so erbarmungswürdig aus, fast kahl. Trübsinnig hockte sie auf ihrer Decke und mochte sich gar nicht so recht bewegen.
Doch nun sieht die Welt ganz anders aus, und das putzige Hundemädel erkundet neugierig und fröhlich die Welt.
Die Äuglein blinken und blitzen, der Schalk sitzt ihr im Nacken und Saria genießt es unendlich, sich in Sicherheit zu wissen.
Menschen findet sie einfach großartig und lässt sich gern kuscheln. Auch Artgenossen mag sie und tollt sehr gern mit Sonia durch die Gegend.
Doch allmählich wird es Zeit für das Hundekind, sich auf die Suche nach einer eigenen Familie zu begeben, damit sie ihr Leben als geliebter und behüteter Familienhund verbringen kann.
Natürlich sollten ihre zukünftigen Hundeeltern wissen, dass Saria noch das ganze große Hunde ABC erlernen muss, um im Alltag einer Familie bestehen zu können.
Aber die Kleine ist ja pfiffig, und mit Geduld und Ruhe wird sie auch diese Herausforderung meistern.

04. Juni 2021
Sarias junge Lebensgeschichte gleicht einem schlechten Film.
Geboren als namenloses Hundekind, unerwünscht, noch nicht einmal geduldet, wurde sie auf einem Friedhof mit ihren Geschwistern ausgesetzt.
Klein, dünn, traurig und frierend kauerten die drei Schwestern an den Gräbern des Freidhofes, schüchtern bettelten sie um Futter bei den vorbeieilenden Menschen.
Viele fühlten sich gestört und verjagten die drei kleinen Hundekinder.
Doch dank mitleidiger und tierlieber Personen wurden unsere Tierschutzkollegen auf das Trio aufmerksam und so kamen zwei von ihnen in unsere Obhut.
Die beiden erbarmungswürdigen Gestalten sind wie kleine Schatten in unserer Pflegestelle in Thessaloniki angekommen, so verhuscht waren sie.
Doch mittlerweile sind sie auf dem Wege der Besserung.
Saria wurde erst einmal gebadet, ihre geschundene Haut behandelt und siehe da, es zeigt sich neues feines Fell und man kann erahnen, dass sie einmal ein hübsches Hundemädchen werden wird.

Durch die gute Versorgung und das Betüdeln ist aus der kleinen verhuschten Motte ein ganz lustiges, verschmustes und putziges Hundekind geworden, das sich so sehr ein ganz eigenes Zuhause wünscht.
Diesem Wunsch wollen wir gern nachkommen und hoffen, dass wir eine liebe, geduldige, fröhliche Familie finden, die frohen Mutes dem Hundemädchen alles beibringt, was es wissen muss, um den Alltag in einer Familie zu bestehen.
Bei Menschen, die mit Spaß und Freude die kleine Motte fordern und fördern wollen und nie wieder im Stich lassen werden.
Dafür bekommen sie eine kleine treue Seele mit einem großen Herzen.

Sie würden so gern, können aber z. Z. keinen Hund adoptieren? Werden Sie Pate oder Spender? Jeder Betrag, egal wie klein oder groß, hilft mit, Unterkunft und Versorgung auch zukünftig sicherzustellen. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Saria

    Hündin
    geb. ca. April 2021
    Größe: ca. 50-55 cm geschätzte Endgröße
    Gewicht: ca. 20-30 kg geschätztes Endgewicht

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Pflegestelle)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    freundlich, lieb, spielt gern, aktiv, neugierig, sehr verschmust, menschenbezogen, verträglich mit Artgenossen, aufgeschlossen

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.