Lina – schwarz, zaghaft und wunderschön – darf sie auf eine eigene Familie hoffen?!

05. September 2021
Lina schickt Fotogrüße.

12. Juli 2021
Lina, die hübsche schwarze Hundelady mit dem lustigen, bräunlichen Haarkranz, schickt uns neue Fotos und ein kleines Update.
Im Januar 2020 zog sie, gebeutelt vom schweren Start ins Leben auf den Straßen Dramas, ins Hopeland ein.
Hier wurde sie liebevoll gepäppelt, medizinisch versorgt und sollte die Chance erhalten, rasch ein eigenes Zuhause zu finden.
Leider hat sich diese Hoffnung bisher noch nicht erfüllt und Lina wartet noch immer auf Menschen, die sich bewusst für sie entscheiden, ihr mit Ruhe, Gelassenheit, unendlicher Geduld und Liebe ein geborgenes und vor allem verständnisvolles Zuhause schenken wollen.
Lina ist zaghaft und unsicher, viel Zeit blieb auch im Hopeland nicht, sich ausgiebig um sie zu kümmern, so lebte sie inmitten all der vielen Hunde ziemlich unscheinbar und unentdeckt.
Dafür ist sie absolut verträglich mit Artgenossen und fängt keinen Streit an.
Lina liebt die Sonne und genießt es, lang ausgestreckt auf dem Hof zu liegen und zu dösen.
Für unser „Fräulein Schüchtern“ suchen wir ein ländlich gelegenes Zuhause, mit Haus und gut gesichertem Garten, wo sie auch draußen liegen könnte.
Ein souveräner Ersthund würde ihr bestimmt helfen, sich an all die neuen Eindrücke zu gewöhnen.
Zu guter Letzt wünschen wir uns hundeerfahrene, sachverständige und geduldige Menschen, die mit der Maus behutsam arbeiten und ihr alles beibringen, was sie im Leben wissen muss.
Wir denken, dass Lina dann eine tolle Kumpeline werden kann.

08. Juli 2020
Lina unser Fräulein Schüchtern ist gar nicht mehr so schüchtern und schickt uns neue Fotos.
Sie hat mittlerweile tolles Fell bekommen und wirkt viel ruhiger als vorher, wo sie noch auf der Straße ihr Dasein fristete.
Nun sucht sie ein eigenes Zuhause bei verständnisvollen Menschen, die ihr ein Leben in Wärme und Geborgenheit schenken wollen.

15. April 2020
Auch Lina hatte einen Fototermin und schickt uns Grüße aus Hopeland.
Ihr Fell ist mittlerweile wieder schön flauschig geworden und sie hat sich erholt.

Januar 2020:
Die zauberhafte Lina hat in ihrem jungen Leben schon so einiges am eigenen Leib ertragen müssen. Ihre treuen Augen blicken noch oft mit Angst in die Welt, denn nicht alle Menschen waren ihr in ihrem früheren Leben wohlgesonnen. Stark unterernährt und mit kahlen und offenen Wunden wurde Lina auf den Straßen Griechenlands aufgefunden. Durch die Unterernährung konnte sich ihre Muskulatur in der Hinterhand nicht richtig ausbilden, so dass sie im Hopeland nun erst einmal eine vollwertige Ernährung bekommt und sehr gute Pflege genießen darf. Lina ist Leishmaniose positiv und medikamentös eingestellt, so dass es nun bergauf gehen kann. Langsam fasst Lina Vertrauen in die Menschen im Hopeland und merkt das erste Mal, wie sich ein Leben in Liebe und Geborgenheit anfühlt.

Lina fehlt nun noch ein passendes Körbchen bei einer liebevollen Familie mit Geduld und Einfühlungsvermögen. Die liebevolle und freundliche Hündin verträgt sich mit ihren Artgenossen und braucht eine Familie, die ihr zeigen mag, dass die Welt schön und abenteuerreich ist. In einem geborgenen Zuhause wird sie eine treue Seele ein Leben lang sein.

Sie würden so gern, können aber z. Z. keinen Hund adoptieren? Werden Sie Pate oder Spender? Jeder Betrag, egal wie klein oder groß, hilft mit, Unterkunft und Versorgung auch zukünftig sicherzustellen. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Lina

    Hündin
    geb. ca Januar 2019
    Größe: ca. 58 cm
    Gewicht: ca. 15 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Hopeland)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    gut verträglich mit Artgenossen, unsicher bei unbekannten Menschen und bellt, – mit ihrer Bezugsperson und Personen, die sie länger kennt, ist sie zaghaft – lässt sich nicht gern hochheben und findet an der Leine laufen noch nicht so gut, ansonsten ist sie entspannt, genießt es, frei auf dem Gelände herum zu streifen

  • Handicap

    Leishmaniose positiv, medikamentös eingestellt

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.