Ken – noch immer kein Zuhause in Sicht, dabei wartet er schon so lange in Hopeland

21. September 2021
Fast ein ganzes Jahr ist vergangen und der hübsche schokofarbige Ken hat bis zum heutigen Tag keine ernsthaften Interessenten gehabt.
Warum? Ist er zu schwarz, zu groß, zu klein, zu dick oder zu dünn? Vielleicht zu aktiv? Vielleicht weil er noch nicht die Grundausbildung des Hunde ABC beherrscht?
Nun ja, es gibt bestimmt viele Gründe, aber verstehen können wir es nicht.
Ken ist ein aufgeweckter, freundlicher, netter Hundemann, der sich über ein eigenes Zuhause freuen würde. Bei Menschen, die Zeit haben und ihn mit liebevoller Konsequenz anleiten und ihm alles beibringen, was ein Hund so wissen muss, um das Alltagsleben innerhalb einer Familie zu meistern.
Auch könnte er gern als Zweithund gehalten werden und wir sind uns sicher, dass der junge Hundebub eine Bereicherung für eine aktive, lustige und nette Familie wäre.
Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gern.

06. März 2021
Ken, der hübsche, schwarze, junge Rüde lebt seit geraumer Zeit in Hopeland und nun ist es an der Zeit für ein kleines Update.
Gut schaut der Bub ja aus, sein Fell hat Glanz bekommen, der Blick ist klar und frisch und auch sonst genießt der Schatzemann das Leben.
Natasa, unsere Kollegin in Hopeland, berichtet, dass Ken ein ganz agiler, sportlicher Hundejunge ist, der sich derzeit noch verhält wie ein Welpe. Nun, wer vermag es ihm verdenken? Sein bisheriges Leben fand in einem kleinen Zwinger statt, erlebt hatte er dort nichts.
Nun ist er übermütig, lebensfroh und ihm blitzt der Schalk aus allen Knopflöchern.
Leider gibt es in Hopeland nicht genug Volontäre, die sich mit dem Wuselpusel ausgiebig beschäftigen können.
Und genau das braucht er so sehr.
Ken möchte lernen, er ist schlau, er ist agil, er ist ein Traumhund für eine sportliche Familie, die mit ihm eine Hundeschule besuchen würde, ihm das Hunde ABC beibringen möchte und ihn auch kopftechnisch auslasten mag.
Gern können ältere Kinder in seinem zukünftigen Zuhause leben, denn der hübsche Schwarzling ist ein angenehmer, lustiger, grundfreundlicher Charakter.
Vielleicht sind ja gerade SIE seine Menschen?!

05. Oktober 2020
Der wunderschöne schwarze Ken ist vor einiger Zeit in unsere vereinsinterne Zufluchtstätte Hopeland gezogen und es geht ihm sichtlich gut. Endlich kommt auch er in den Genuss von Streicheleinheiten und Zuwendung durch Menschenhand.
Das war in Kens Leben nämlich nicht immer so.
Seine Jugendzeit verbrachte er in einem Zwinger einer Hotelanlage. Dort wurde er nicht herausgelassen, bekam Futter hineingeworfen, Wasser hingestellt und die Gittertür schloss sich schnell wieder.
Für den liebebedürftigen einsamen jungen Rüde war es eine furchtbare Zeit. Er weinte viel und magerte ab.
Doch zum Glück hatte er einen kleinen Schutzengel und durfte den Zwinger und somit sein altes Leben hinter sich lassen.
In Hopeland ist er ein Strahlemann, der immer fröhlich und gut gelaunt ist.
Auch versteht er sich mit seinen Hundekumpels ausgezeichnet.
Menschen liebt er und kriecht förmlich in sie hinein, wenn er gestreichelt wird.
Doch auch Ken braucht eine eigene Familie, bei Menschen, die ihm das Laufen an der Leine beibringen, mit Geduld und liebevoller Konsequenz das große Hunde ABC beibringen und ihm ein Heim voller Geborgenheit und Zuwendung schenken wollen.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Ken

    Rüde, kastriert
    geb. ca. 2019
    Größe: ca. 60 cm
    Gewicht: ca. 25 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki (Hopeland)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    freundlich verträglich mit Artgenossen, liebt Menschen, unkompliziert, lässt sich nicht gern am Halsband greifen, sonst sehr lieb, benimmt sich wie ein Welpe, aktiv, tobt und spielt gern, ein ganz netter Hundebub

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.