NOTFALL

… ich brauche dringend Hilfe!

Gypsy – sehr menschenbezogen und anhänglich, verliert unverschuldet sein Zuhause, weil sein geliebtes Frauchen schwer erkrankt ist

16. Juli 2021
Gypsy ahnt vielleicht die Katastrophe schon. Er soll -möglichst sofort- sein Zuhause verlassen, denn sein liebevolles Frauchen ist schwer erkrankt, kann sich nicht mehr um ihn kümmern und niemand in der Verwandtschaft will den aufgeweckten, liebenswerten, jungen Rüden für immer aufnehmen.
Deshalb braucht Gypsy jetzt ganz schnell eine liebevolle, verständnisvolle, aktive Familie, die den Hundejungen seinen Verlust vergessen lässt und ihn mit liebevoller Konsequenz weiterhin so lebensfroh wie bisher sein lässt, seine Neugier und große Lernbereitschaft auch weiterhin fördert. Der kinderliebe Jungspund hatte bisher viel Freude in der Hundeschule, kennt die Grundkommandos, rennt und tobt dort ausgelassen mit den anderen Hunden. Er ist gut leinenführig, ging mit zum Joggen, hat angefangen das Laufen am Fahrrad zu üben.
In der relativ kurzen Zeit zusammen mit seinem Frauchen hat er schon viel ihm vorher Unbekanntes kennengelernt und dabei Ängste und Unsicherheiten überwunden. Mit Unterstützung durch seine Zweibeiner wird er sicher auch bald seine Angst vor lauten Umweltgeräuschen in den Griff bekommen. Auch sein Misstrauen gegenüber fremden Männern legt er schnell ab, wenn sie ihm liebevoll entgegenkommen und ihn nicht bedrängen.
Kinder mag Gypsy, geht vorsichtig mit ihnen um. Trotzdem ist es immer wichtig, dass Kinder Regeln und Grenzen im Umgang mit Hunden kennen, akzeptieren und einhalten.

Möchten Sie Gypsy sein neues Zuhause in ruhiger Wohngegend mit sicher eingezäuntem Garten schenken und ihn zu Ihrem glücklichen Familienmitglied machen? Sie haben keine Katzen oder andere Kleintiere?
Dann kontaktieren Sie uns bitte, damit Gypsy bald wieder in streichelnde Hände kommt bei Menschen, die ihm alles geben wollen, was er zu einem ausgeglichenen Hundeleben braucht.

07. März 2021
Der junge Rüde, der so einsam und verlassen in Griechenland gefunden wurde, wünscht sich nun eine Familie, die ihn nie mehr im Stich lässt.
In Deutschland angekommen, beschreibt ihn seine Pflegemama als bezaubernden Hund, der mit seinen großen Kulleraugen alle um seinen Finger wickelt.
Seine anfängliche Scheu vor Männern kann man ihm mit etwas Ruhe und Geduld nehmen. Wenn man das Herz dieses Hundejungens erobert hat, hat man einen Partner auf Lebenszeit gewonnen.
Seine Infektion mit Dirofilarien wird derzeit behandelt. Bei Fragen dazu klären wir sehr gerne auf.

06. Dezember 2020
Die Geschichte von Gypsy hat uns sehr berührt, denn wir wissen gar nichts über ihn, wo er herkommt, ob er ausgesetzt wurde, ob er irgendwo
eine liebe Mama oder Geschwister hat. Vor einiger Zeit, als Natasa nach Hause fahren wollte sah sie vor dem großen Tor einen kleinen ausgemergelten Hund stehen. Völlig verloren und verlassen stand er einfach nur da, das Köpfchen am Boden, und wartete.
Seine dürren Beinchen zitterten vor Kälte, Hunger und Müdigkeit. Völlig bestürzt stieg sie aus dem Auto und nahm das kleine schwarze Fellbündel in den Arm. Dankbar und mit einem tiefen Seufzer schmiegte sich der kleine Kerl an sie. Beim Streicheln entdeckte Natasa große Wunden, die ihm vermutlich von anderen Hunden zugefügt wurden und die tierärztlich versorgt werden müssen. Zudem ist das Schokoteilchen mit dem wundervollen Latz so dünn und muss dringend zunehmen. Gypsy ist mittlerweile ein kleiner lieber Hundejunge geworden, der sehr dankbar ist, im Warmen sein zu dürfen, wo er genug Futter bekommt und er sich so freut wenn er angesprochen und gestreichelt wird. Irgendwo da draußen hat der kleine Bub bestimmt ein Schutzengelchen gehabt, welches ihm den Weg nach Hopeland in Natasas Obhut gezeigt hat.
Ein kleines Weihnachtswunder vielleicht?
Für den kleinen Schokobuben suchen wir natürlich auch eine eigene Familie auf Lebenszeit, bei lieben geduldigen, verständnisvollen Menschen, wo er ankommen darf, Geborgenheit und Liebe erfährt, das Hunde ABC erlernt und nie wieder im Stich gelassen wird.

Dieses Schicksal hat sie berührt?
Sie würden so gern einen Hund adoptieren, aber das ist Ihnen z.Z. leider nicht möglich?
Dann werden Sie bitte PATE oder SPENDER und helfen mit, dass die Versorgung weiterhin finanziell gesichert werden kann.
Andernfalls müssen Hunde, die dem Welpenalter entwachsen sind und/oder wieder genesen sind, sich als Straßenhund durch ein hartes, gefährliches Leben kämpfen.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Gypsy

    Rüde
    geb. ca. 2019
    Größe: ca. 40-45 cm
    Gewicht: ca. 12 kg

  • Aufenthaltsort

    Deutschland

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    verschmust, neugierig, lernwillig, menschenbezogen, anfangs zögerlich bei Männern, kinderlieb, verträglich mit Artgenossen, lauffreudig, Jagdtrieb (unverträglich mit Katzen und Kleintieren)

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.