Freya – auf der Straße zurückgelassen, träumt sie jetzt von einem Leben in ihrem Für-immer-Zuhause

07. November 2022
Freya entwickelt sich ganz prima auf ihrer Pflegestelle und ihre Übergangsmama ist ganz begeistert von der süßen jungen Hündin. Sie hat sich bereits sehr gut eingelebt und hat die Regeln des Hauses schon nach so wenigen Wochen verinnerlicht. Ganz genau weiß sie, was sie darf und was sie lieber sein lassen sollte. Auch äußerlich hat Freya einen Sprung nach vorne gemacht. Ihre Beine sind länger geworden und mit ihrem ausdrucksstarken Gesicht und dem lieben Hundeblick bringt sie alle Zweibeiner um sich herum zum Dahinschmelzen.

Kinder mag sie sehr und schmust mit ihnen sobald sich eine Gelegenheit dafür ergibt. Auch zum Ersthund der Familie hat sie mittlerweile ein entspanntes und freundschaftliches Verhältnis. Nach der anfänglich eher zögerlichen Annäherung, kommen die beiden jetzt gut miteinander aus, wobei der vierbeinige Mitbewohner einige Lektionen lernen musste und er Freya auch in einigen Situationen den Vortritt überlässt.

Einige Merkmale und Vorlieben deuten darauf hin, dass sie zumindest zu einem Teil von Herdenschutzhunden abstammt, die sich gerne draußen aufhalten und aufpassen. Aus diesem Grund wird Freya nur in ein Zuhause mit eigenem Garten vermittelt und nicht in eine Stadtwohnung.

Sie können sich vorstellen Freya bei sich aufzunehmen und mit ihr für den Rest ihres Lebens durch Dick und Dünn zu gehen? Dann melden Sie sich bei uns und Freya freut sich schon auf Ihren Besuch auf Ihrer Pflegestelle.

08. Oktober 2022
Seit einer Woche lebt Freya nun schon auf Ihrer Pflegestelle in Deutschland. Die Pflegefamilie beschreibt sie als einen sehr angenehmen, sanften und liebevollen Hund. Anfänglich war Freya noch etwas unsicher in ihr unbekannten Situationen und bei fremden Hunden. Aber bereits jetzt wirkt sie schon wesentlich aufgeschlossener, aufgeweckter und fordert auch schon ihre Rechte gegenüber dem Zweithund und ihrer Pflegefamilie ein. Sie liebt es mit Hund und Mensch zu spielen und ganz besonders mag sie es ausgiebig zu schmusen. Außerdem knabbert sie gerne auf und an Dingen herum, vom Stuhl bis zum Spiegelrahmen war schon alles dabei. Bis sie gelernt hat, dass diese Dinge nicht zum Essen sind, sollten ihre Menschen also immer ein wachsames Auge auf sie haben.

Spaziergänge sind das größte Abenteuer für Freya – vorbeigehende Menschen und Hunde, Vögel, Autos, Fahrräder und Rollstuhlfahrer werden ausgiebig begutachtet oder auch mal angebellt. Dabei zeigt sie, wie toll sie nach so kurzer Zeit schon an der Leine laufen kann. Auch im Garten der Pflegefamilie wird jeder Winkel untersucht. Wichtig ist allerdings, dass das Grundstück ihrer zukünftigen Familie gut und sicher abgesperrt ist, denn Freya hat bereits versucht durch den Zaun zu gelangen.

Nach solch ereignisreichen Tagen ist Freya am Abend immer sehr müde und würde lieber auf die abendliche Spaziergeh-Runde verzichten. Stattdessen macht sie es sich gerne auf dem Teppich gemütlich, um friedlich einzuschlafen.

Sie können sich vorstellen der sanften Freya einen Platz in Ihrem Zuhause zu geben? Sie möchten sie gerne kennenlernen und sehen, ob der Funken überspringt? Dann melden Sie sich bei uns und wir besprechen, wie das persönliche Treffen schon bald wahr wird.

01. Oktober 2022
Freya hat ihre Köfferchen gepackt und die aufregende Reise nach Deutschland angetreten. Hier zieht sie vorerst auf einer Pflegestelle ein und hofft darauf, schon bald ihr Für-Immer-Zuhause zu finden und das Herz von liebevollen Hundeeltern zu erobern. Wenn Sie die hübsche Freya gerne persönlich kennenlernen wollen, vereinbaren Sie gerne schon heute einen Termin.

11. August 2022
Es gibt neue Fotos aus Griechenland von Freya. Die kleine Welpine entwickelt sich prächtig und ist die letzten Wochen wieder etwas gewachsen. Dabei wird sie gefühlt immer süßer und entzückender je älter sie wird. Doch das möchte sie jetzt endlich auch ihrer eigenen Familie zeigen. Noch immer wartet Freya darauf von den richtigen Menschen gesehen zu werden und endlich in ein eigenes Zuhause ziehen zu können, mit einem eigenen Körbchen und jeder Menge Exklusivzeit mit ihren Zweibeinern. Für viele Streicheleinheiten und Kuscheln fehlt im Hopeland leider die Zeit. Dabei ist Freya so verschmust und menschenbezogen. Sie zeigt sich außerdem als gut sozialisiert und welpentypisch verspielt.

Freya würde gut zu Ihnen passen und Sie möchten, dass die kleine Fellnase Ihr Leben schon bald bereichert? Dann freuen wir uns auf Ihre Selbstauskunft und darauf mit Ihnen gemeinsam das weitere Vorgehen zu besprechen.

20. Juni 2022
Einsam und zurückgelassen – so wurden Freya und ihre beiden Schwestern Milla und Rosie gefunden. Erst wenige Wochen alt waren die drei Fellnasen zu dem Zeitpunkt. Viel zu klein, um alleine zurechtzukommen und doch weit und breit keine Mama in Sicht, die sich um sie kümmern könnte. Wie viel Angst die Winzlinge gehabt haben müssen! Dazu dann noch der unbändige Hunger und die klirrende Kälte. Hätte sie niemand gefunden, wäre es für die drei der sichere Tod gewesen. Woher sie kamen, das wissen wir nicht. Vielleicht hat ihre Mama eine Familie, aber hat ungeplant Nachwuchs bekommen, den man loswerden musste. Wie Menschen so herzlos sein können, das fragen wir uns immer wieder.

Glücklicherweise wurden Freya, Milla und Rosie entdeckt und ins Hopeland gebracht. Dort wird ihnen nun endlich die Fürsorge zuteil, die sie verdient haben. Die Volontäre vor Ort kümmerten sich voller Hingabe um die erst wenige Wochen alten Welpen und schafften es, dass die Drei überlebten. Doch zu ihrem Glück fehlt Freya jetzt noch die Aussicht auf eine eigene Familie, ein eigenes Zuhause und ein eigenes Körbchen.

Freya wird Ihnen allemal zeigen, was für eine Vorzeigehündin sie sein kann. Im Hopeland glänzt sie bereits durch ihren wunderbaren Charakter und ihre clevere Art. Mit Freya gewinnen Sie also mit Sicherheit eine tolle Begleiterin fürs Leben. Derzeit bestehen ihre Tage am liebsten aus Spielen, Schlafen und Kuscheln. Es würde ihr sicherlich viel Freude bereiten eine Hundeschule zu besuchen und mit einer liebevoll-konsequenten Erziehung beherrscht sie das Hunde-ABC sicherlich schnell.

Sie möchten die kleine Freya zu sich nach Hause holen und nie wieder hergeben? Kontaktieren Sie uns, damit wir besprechen können, wie Freya schon bald Teil Ihres Rudels ist.

Doch auch, wenn es Ihnen gerade nicht möglich ist einen eigenen Hund zu adoptieren, können Sie helfen! Werden Sie PATE oder SPENDER und unterstützen Sie uns mit Freyas Unterhaltskosten. Jeder Betrag, egal wie klein oder groß, hilft mit, Unterkunft und Versorgung auch zukünftig sicherzustellen. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Freya

    Hündin
    geb. ca. März 2022
    Größe: ca. 52 cm (Stand Oktober 2022)
    Gewicht: ca. 18 kg (Stand Oktober 2022)

  • Aufenthaltsort

    Deutschland – Vreden (Pflegestelle)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    lieb, verspielt, süß, leinenführig, beobachtet gerne alles ganz genau, kommt mit dem zweiten Hund im Haushalt gut zurecht

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.