NOTFALL

… ich brauche dringend Hilfe!

Alison – mehrfach zum Sterben ausgesetzt, doch das Schicksal meinte es gut mit ihr und nun wagt sie, auf das große Glück zu hoffen

05. Juli 2022
Ein sonniger, warmer Morgen in Griechenland. Urlauber machen sich auf zu einem Spaziergang und hören plötzlich ein leises Weinen im Gebüsch. Bei genauerem Hinschauen entdecken sie zwei Welpen, vor lauter Angst eng aneinander gekuschelt. Die armen, wehrlosen Geschöpfe wurden dort skrupellos zum Sterben ausgesetzt, in der prallen Hitze, ohne Wasser oder Nahrung und vor allem ohne jeglichen Schutz. Hundebabys werden in Griechenland leider nicht gern gesehen, sie machen nur Arbeit, haben keinen Nutzen und werden somit einfach entsorgt. Die Retter in der Not nahmen Kontakt zu uns auf und boten an, sie zum Tierarzt zu bringen. Alison und die kleinere Tina waren in keiner guten Verfassung: Die Bäuchlein vor Hunger aufgebläht, der Körper voller Zecken und völlig entkräftet. So konnten sie keinesfalls zurück auf die Straße, denn dort gäbe es für sie keine Zukunft. Unsere Tierschutzkollegin in Ioannina und Zorro versuchten alle Hebel in Bewegung zu setzen, um eine Unterkunft für die Schätze zu finden, doch bei so vielen Straßenhunden, die bereits in den Sheltern und Pflegestellen untergekommen sind, ist aktuell kein Platz. Oder sie sind nicht sicher für Welpen, da sie ungeimpft lebensbedrohliche Krankheiten bekommen können.

Während wir noch fieberhaft nach einer Lösung suchten, meldete sich die Polizei und informierte uns, dass jemand die Welpen auf die Straße gelegt hat. Erneut zum Sterben ausgesetzt. Wie grausam können Menschen nur sein. In der Not wurden die Kleinen erstmal an einen abgelegeneren Ort gebracht, in der Hoffnung, dass sie dort ein wenig sicherer sind. Kurz darauf konnten alle aufatmen, denn eine Pflegestelle war gefunden und die Fellnasen konnten das erste Mal so richtig zur Ruhe kommen. Für die Pension fallen jedoch täglich Kosten an, die wir auf Dauer allein nicht stemmen können. Die niedliche Alison sucht daher liebe Paten oder Spender, die ihr durch die schwere Zeit helfen. Was sie aber noch viel mehr braucht, ist die Geborgenheit eines richtigen Zuhauses, mit einem eigenen, warmen Körbchen und viel Liebe, nach der sie sich nach dem harten Start ins Leben so sehr sehnt. Alison gehört eher zu den kleineren Hunden, hat dafür ein umso größeres Herz und einen wundervollen Charakter. Zu gerne möchte sie sich auf den Weg in die weite Welt machen, sobald sie sich ausreichend erholt und alle notwendigen Impfungen erhalten hat.

Möchten Sie der kleinen Welpine Alison beim Heranwachsen zur Seite zu stehen und ihr die Zuneigung zu schenken, die sie so sehr verdient? Dann kontaktieren Sie uns gerne und wir besprechen gemeinsam die weiteren Schritte.

Sollte es Ihnen aktuell nicht möglich sein, einen Hund bei sich aufzunehmen, Sie Alison dennoch gerne unterstützen möchten, freuen wir uns über jede Patenschaft oder Spende, um Unterkunft und Versorgung sicherstellen, bis sie ein Für-Immer-Zuhause gefunden hat. Herzlichen Dank!

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Alison

    Hündin
    geb. ca. April 2022
    Größe: ca. 45 cm (geschätzte Endgröße)
    Gewicht: ca. 12 kg (geschätztes Endgewicht)

  • Aufenthaltsort

    Deutschland – Freiburg (Pflegestelle)

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    menschenbezogen, lieb, welpentypisch verspielt

  • Handicap

  • Wichtig

    • Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet, und mit EU PASS versehen.
    • Welpen bis 6 Monate werden nicht getestet, da es keine zuverlässigen Ergebnisse gibt.
    • Leider können bei Welpen die Endgröße, Endgewicht und Rasse nicht 100% ig angegeben werden, da die Elterntiere meist nicht bekannt sind.