Achilleas – ruhiger Hundemann sucht sein eigenes Körbchen

22. Dezember 2020
Der ruhige, gelassene Senior Achilleas wurde in der Zeit auf dem Zorro-Hof aktiver und aufgeweckter. Er genießt es, gestreichelt oder gebürstet zu werden, auch wenn er seine Freude aufgrund seiner unschönen Vergangenheit nicht immer ganz zeigen kann.
Der liebenswerte Hundeopi wünscht sich ein eigenes Zuhause, wo er geliebt und verwöhnt wird und mit Ruhe, Verständnis und liebevoller Fürsorge an das Leben innerhalb einer Familie herangeführt wird.

15.Oktober 2020
Unser liebe Achilleas will endlich an- und zur Ruhe kommen.
Denn Achilleas war lange in einem Shelter mit vielen anderen Hunden untergebracht, was den armen Rüden sehr stresste und verunsicherte.
Nun lebt er auf unserem Schutzhof in Aerzen, wo es ihm schon deutlich besser geht. Dennoch wäre das Schönste ein eigenes Körbchen, ein eigenes Zuhause, eine eigene Familie zu haben.
Nichts hat er mehr verdient.
Er ist sehr menschenbezogen und hätte doch nichts lieber, als seinen eigenen Menschen, der ihm Liebe und Wärme schenkt.
Nach sieben bzw. acht Jahren wird es auch langsam Zeit für sein Glück!

26. August 2020
Achilleas unser Sorgenkind schickt einige neue Bilder.
Die Volontäre berichten, dass er sehr sehr ruhig geworden ist. Resigniert und traurig liegt er auf dem steinigen Gehegeboden. Auch läuft er nicht mehr viel herum und wird deshalb in naher Zukunft dem Tierarzt vorgestellt.
Zudem lässt er sich von den Volontären berühren und anfassen, dabei zeigt er keine Angst mehr.
Für den armen Achilleas suchen wir dringend ein ganz liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihn Hund sein lassen und ihn mit Geduld und Fürsorge in ihr Familienleben integrieren wollen.

Februar 2020:
Wie viele Jahre erträgt ein sensibler Rüde das Leben in einem lauten übervollen Gehege ohne sich aufzugeben?
Diese Frage beschäftigt uns seit geraumer Zeit, denn unser lieber menschenbezogener Rüde Achilleas scheint sich aufzugeben. Er zieht sich immer mehr zurück, mag seine Hütte kaum verlassen und wirkt sehr verloren und desolat. Scheinbar flößen ihm die vielen Artgenossen Angst ein, und er vermag sich nicht mehr so durchzusetzen wie ein Jungspund. Daher kommt der kurzhaarige Opi nur noch aus seiner kargen Hütte hervor, wenn Volontäre zum Füttern oder zu Besuch vorbeischauen.
Menschen liebt der dürre Rüde sehr und genießt es so sehr wenn er gestreichelt und gekuschelt wird.
Da wir uns ernsthaft Sorgen machen, hoffen wir ein ruhiges liebevolles Zuhause für den liebenswürdigen Senior zu finden, wo er einen geregelten ruhigen Tagesablauf hat, seine Menschen nicht mehr mit anderen Artgenossen teilen muss und die letzten Jahre seines Lebens an einem Platz an der Sonne verbringen darf.

Bei Interesse füllen Sie bitte einen Selbstauskunftsbogen aus:

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Achilleas

    Rüde
    geb. ca 2012-2013
    Größe ca. 60 cm
    Gewicht ca. 22kg

  • Aufenthaltsort

    Aerzen – Deutschland

  • Rasse

    Jagdhundmix

  • Charakter

    menschenbezogen, liebevoll, sozial – jedoch überfordert mit vielen Hunden zusammenzuleben

  • Handicap