Sie möchte leben…

Dori

Dori’s …

Story

31. Mai 2018

Dori ist heute Morgen operiert worden und aufgewacht. Die Bilder sind nichts für schwache Nerven. Ich selbst habe Tumore in diesem Ausmaß noch nie gesehen.

Dori ist noch schwach und die nächsten 24 Stunden werden kritisch, da sie schon vor der Operation sehr schwach war. Wir bedanken uns bei allen, die ihr geholfen haben. Ohne EUCH wäre dieser Eingriff nicht möglich gewesen!!! Jetzt drückt ihr bitte bitte die Daumen, dass sie es schafft und durch die kritische Zeit kommt.

Zu Doris Geschichte:
Dori wurde von einem Tierschützer auf der Straße aufgegriffen. Er fand die Hündin in einem desolaten Zustand und konnte einfach nicht wegsehen. Aufgrund eines bösen Verdachts brachte er die hilflose Hündin zum Arzt, wo sich bewahrheitete, dass sie einen Tumor hat. Das Krankheitsbild und Doris` Zustand ließen darauf schließen, dass sie vor gar nicht allzu langer Zeit ein Zuhause hatte. Vermutlich bemerkte man den Krebs und setzte sie aus.

Um Dori helfen zu können, mussten viele medizinische Untersuchungen durchgeführt werden, insbesondere eine Biopsie, um herauszufinden, ob der Tumor gut- oder bösartig ist.

Mit guter medizinischer Versorgung und entsprechenden Befunden hat Dori die Chance auf eine Genesung und könnte danach sogar ein neues Zuhause beziehen.

Bitte helft unserer Dori dabei, gesund zu werden!

Ansprechpartner:
MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WEITERE FRAGEN?

Kontaktiere uns:
email: zorro.dogsavior@outlook.com

Unser Spendenkonto:
ZORRO DOGSAVIOR E. V.
Tierhilfe für den Norden Griechenlands

Sparkasse Hameln Weserbergland
IBAN: DE86 2545 0110 0031 0367 59
BIC: NOLADE21SWB

Folge uns auf Facebook