Simba – ruhiger, gelassener Junghund auf der Suche nach einem eigenen Körbchen

Juli 2019:
Simba entwickelt sich zu einem außergewöhnlichem Junghund. Lieb und verträglich mit Rüden und Hündinnen, versteht er nicht, dass sich niemand für ihn interessiert. Er weiß nicht, wie sich ein warmes eigenes Körbchen anfühlt oder gar die Sicherheit und Geborgenheit einer Familie.

August 2018:
Simbas kurzes Leben beschreibt schon einfach einen grausamen Start. Geboren und dann vermutlich zusammen mit seiner Schwester Nala an einer Autobahn ausgesetzt. Für die zwei Kleinen muss es sehr schlimm gewesen sein. Einsam verlassen, traurig und sehr hungrig. Vermutlich hatten sie nicht gelernt wie sie sich – so allein auf sich selbst gestellt – mit notwendiger Nahrung versorgen müssen. So verbrachten die zwei ihr Leben an der Autobahn, dort spielten sie, suchten Unterschlupf für die Nacht und hatten vermutlich immer Hunger. Eines Tages fuhr eine Tierschützerin dort entlang und sah geschockt wie Simba und Nala versuchten eine Schlange zu fangen, um sie dann zu fressen. Die Dame nahm sie mit und suchte Hilfe. So kamen sie zunächst in eine Penison.

Hier zeigt sich, dass Simba ein ganz lieber ruhiger gelassener Hundebub ist. Genügsam, eher im Hintergrund, freundlich, verträglich und lieb und eher sanft und bedächtig.

Eigentlich richtig tolle Eigenschaften um eine Familie zu finden. Daher hoffen wir, dass der kleine Kerl auch SIE verzaubert und er bald ein eigenes Körbchen beziehen darf.

Ansprechpartner:

MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Simba

    Rüde, kastriert
    geb. ca. März 2018
    Größe: ca. 55 cm
    Gewicht: ca 22 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Xanthi

  • Rasse

    Schäferhundmischling

  • Charakter

    Ruhig und eine liebe Seele

  • Handicap