Poppy – eine Mülldeponie war ihr trauriges Zuhause, jetzt träumt sie von einer eigenen Familie

Februar 2020:
Die lebenslustige Poppy hatte in ihrem kurzen Leben bereits wahnsinnig viel Pech, als sie  mit ihren Geschwistern auf einer Mülldeponie, an einem abgelegenen Ort ausgesetzt und im Stich gelassen wurde. Wochenlang musste sich die kleine Welpine  mit ihren ebenso jungen und hilflosen Geschwistern durchschlagen und hatte immer den Traum in so weiter Ferne, irgendwann ein eigenes, feines Zuhause finden zu können. Nun ist sie von unseren Tierschützern ins Hopeland gebracht worden und erholt sich von den Strapazen und Sorgen der letzten Zeit. Es wird gespielt, geschlafen, die Welt erkundet und sich von den freiwilligen Helfern das Fell kraulen lassen. So kann es sich leben lassen, bis Poppy zu einer  eigenen Familie ziehen darf.

Poppy ist welpentypisch verspielt und aufgeweckt, nichts in ihrer neuen Umgebung darf unentdeckt bleiben, denn vielleicht wartet das nächste Abenteuer schon gleich um die Ecke.  In einer passenden Familie würde die neugierige Poppy gerne das 1×1 der Hundeerziehung erlernen und auf große Abenteuer gehen. Wer möchte Poppy ihren Herzenswunsch in Erfüllung gehen lassen?

Ansprechpartner:

MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Poppy

    Hündin
    geb. ca. Oktober/November 2019
    Größe ca. 20-25 cm
    Gewicht ca. 10kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Hopeland

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    aufgeweckt , lieb, verspielt, neugierig

  • Handicap