Jazz – während ihre Kinder in Sicherheit waren, lebte sie noch auf der Straße

,,Familie ist wie ein Baum. Die Zweige mögen in unterschiedliche Richtungen wachsen, doch die Wurzeln halten alles zusammen.“

Update 30. März 2018:
Jazz hatte heute Besuch von Marina und hat uns neue Bilder geschickt.
Über unsere Hundemom Jazz kann Marina nur ganz viel Positives berichten.

Die hübsche puschelige Jazz wartet seit 9 Monaten darauf endlich entdeckt zu werden. Seit Dezember befindet sie sich in einer Unterkunft in Ioannina. Eine von vielen bei ca. 20 Hunden. Ihre Welpen und Partner haben ein Zuhause gefunden. Sie wurde immer übersehen. Dabei ist sie eine ganz nette unkomplizierte Maus.
Nie drängt sie sich in den Vordergrund, wartet ab, bellt so gut wie nie, und erzieht nebenbei noch ElNino mit viel Geduld und Liebe. Jazz spielt gern, aber in Maßen, sie liegt auch genauso gern still und friedlich auf den Hof. Wenn man sie beschmust genießt sie es sehr.
Wir hoffen, dass auch Jazz sich in IHR Herz schleicht, so wie sie uns verzaubert hat.

Update Januar 2018:
Wir konnten Jazz von der Straße in eine sichere Unzerkunft bringen. Dort lebt sie mit 30 anderen Hunden. Jazz ist eine der liebenswertesten Hündinnen, die Veta je kennenleren durfte. Sie ist sehr verträglich mit allen anderen Hunden. Veta sagt, sie gehöre zu den ruhigen, bedachten Hündinnen.

Rückblick auf sehr harte Zeiten (Juni 2017)

Jazz, die schwarz-weiße Hündin ist die Mutter unserer acht Welpen. Sie brachte ihre Welpen auf der Straße zur Welt, an einem Ort an dem sie vielleicht gefunden werden. Denn der „Besitzer“ von Jazz nahm an, dass sie nur scheinschwanger sei und gab ihr Hormone. Die Folge war, dass sie keine Milch mehr hatte, um ihre
Kleinen zu ernähren.

Jetzt lebt auch sie auf der Straße, verstoßen und allein gelassen. Einige ihre kleinen Notfellchen dürfen wir schon bald in ein neues Zuhause begleiten, doch Jazz mussten wir schweren Herzens auf der Straße zurücklassen- denn das Geld fehlt.

Zusammen mit Suzy, der Oma der Welpen-  versucht sie auf den Straßen Griechenlands zurecht zu kommen und sich gegen die tödlichen Gefahren zur Wehr zu setzen.

Das Straßenleben zeichnet sich durch den täglichen Kampf gegen den Hunger aus, durch rücksichtslose Autofahrer und Menschen, die es gar nicht gut mit den Tieren meinen.

Verletzte und kranke Hunde werden am Straßenrand liegen gelassen, Bewohner die die Tiere als störend empfinden, tun alles, um die Hunde zu entsorgen.

Wir bitten um jede einzelne Hilfe, damit wir diese Hundefamilie in eine vorübergehende Unterkunft bringen und somit eine hoffnungsvolle Zukunft ermöglichen können.
Ohne uns werden sie den Winter nur schwer überstehen, sie brauchen UNSERE Hilfe – doch wir wollen keinen zurücklassen!

Wir wünschen uns für die tapfere Hündin ein neues Zuhause oder eine Pflegestelle, aber zunächst eine sichere Unterkunft, in der sie sich erholen darf. 

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Jazz

    Hündin
    geb. ca. September 2016
    ca. 52 cm
    ca. 35 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland

  • Charakter

    schüchtern, lieb

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.