Cora – was ihr in ihrem jungen Leben wohl widerfahren sein mag?

Die kleine Cora wurde mit ihrer Schwester Milou in Ioannina gefunden. Traurig, einsam und zitternd vor Angst wurden die Beiden von einer Dame in einer Strassenecke gefunden. Die Frau hatte Mitleid mit den verängstigten Welpen und versorgte sie mit Nahrung und Wasser. Doch auf Dauer war das keine Lösung, und sie wandte sich an unsere Tierschutzkollegin und bat um Hilfe, damit die beiden Schwestern eine Chance auf ein sicheres behütetes Leben haben würden.
Nach vielem organisieren und tatkräftiger Unterstützung von unseren Kollegen vor Ort kamen Cora und Milou zu uns in unsere vereinsinterne Zufluchtsstätte.
Die kleine Welpine hatte anfangs sehr viel Angst und versuchte ihre Unsicherheit mit bellen zu übertuschen. Nach dem Motto – Komm mir nicht zu nah.
Doch nach einiger Zeit merkte Cora, dass Menschen doch ganz nett sind und ihr Zuwendung und Liebe schenken, dafür Sorgen, dass ihr kleiner Hundebauch immer mit Futter versorgt wird und sie in Ruhe und Frieden schlafen darf und kann.
Mittlerweile ist sie ein liebenswürdiges Hundemädel geworden, allerdings zuckt sie bei unbekanntem Lärm und fremden Menschen noch zusammen und bellt gelegentlich vor Schreck. Doch wer mag ihr das verdenken? Wir wissen nicht, was man ihr angetan hat und hoffen einfach, dass es für Cora Menschen gibt, die sich ihrer annehmen und ein liebevolles, geduldiges und vorallem verständnisvolles Zuhause schenken wollen.
Denn auch Cora hat ein treues Herz zu verschenken, und wer sich auf sie einlässt bekommt ihre ganze Liebe zurück.

Ansprechpartner:

MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Cora

    Hündin
    geb. ca: August 2019
    Größe: Angabe folgt
    Gewicht: Angabe folgt

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki

  • Rasse

  • Charakter

    freundlich, verspielt

  • Handicap