Blizz – eine kleine Schneeflocke sucht ihre Schutzengel

Mitte Dezember 2018:

Wer kann diesem Blick wiederstehen? Blizz möchte einmal ein ganz großer werden. Geboren im September 2018 misst er aktuell ca 51cm. Der lebhafte und liebevolle Hundejunge sieht nicht nur aus wie ein Eisbärchen, er fühlt sich auch so an.
Ein Welpe, der endlich leben, lieben und lernen möchte.
Mit seinen Geschwistern wurde er ohne Mama ausgesetzt und war den Gefahren des Lebens (erwachsenen Hunden, die keinen Spaß verstehen; Menschen denen herrenlose Hunde ein Dorn im Auge sind) hilflos ausgeliefert. Zwar wurde er aus dieser Situation gerettet, doch die Möglichkeiten waren begrenzt. Daher hat er ganz viel nachzuholen, auf das er bisher verzichten musste.
Jetzt ist er auf einer Pflegestelle in Kerpen bei Köln und entdeckt die schönen Seiten des Lebens. Dort zeigt er sich von seiner besten Seite und hofft auf liebe Besucher, die ihn gerne kennenlernen möchten.
Sie sind auf der Suche nach einem treuen Lebensbegleiter, dem sie von Anfang an alles beibringen können und mit dem sie sich durch die gemütliche Weihnachtszeit kuscheln möchten?
Dann melden Sie sich bei Blizz Pflegefamilie und vereinbaren einen Besuchstermin

Anfang Dezember 2018:

Natasa schreibt: Blizz ist ein gehorsamer netter Welpe, doch macht er seinem Namen etwas Ehre. Mittlerweile ist aus dem „Schäfchen“ ein , Artgenossen gegenüber, selbstbewusster Bub geworden. Futter ist seine ganz persönliche Lieblingsangelegenheit und er teilt es natürlich nicht gern. Verständlich nach den Entbehrungen, unter denen er zu leiden hatte. Auch kann er schon ganz wichtig sein Beinchen heben – mit anderen Worten, er entwickelt sich prima.

November 2018:
Tierschützer fanden 5 Welpen allein auf einem Krankenhausgelände in Ioannina. Weit und war ihre Mami nicht zu sichten. Wir wissen nicht, unter welchen (schlimmen) Umständen sie getrennt wurden. Da saßen sie nun – hungrig, hilflos, schutzlos. Doch neben ihrer Einsamkeit und ihrem Hunger gab es noch eine viel größere Gefahr…Die Menschen. Herzlose Menschen. Neben dem Krankenhausgelände werden Hunde nur widerwillig geduldet. Wird es den Menschen zu viel, so entledigen sie sich der Hunde und vergiften sie. Wir mussten daher dringend handeln und holten die Welpen dort weg.

Leider kam die Hilfe für einen der Welpen zu spät. Ein Welpenmädchen starb, noch bevor wir ihr zeigen konnten, dass das Leben nicht nur grausam ist. Es schmerzt uns sehr, dass dieses Hundekind nie Liebe und Fürsorge erfahren durfte.

Umso mehr brennt unser Wunsch, den vier Welpen, die sich durchgekämpft haben, ein besseres Leben schenken zu können.

Unser kleiner Blizz wartet derzeit sehnlichst in die Freiheit und in ein neues Leben schreiten zu dürfen. Er muss in einem Kennel ausharren, wo er zwar sicher ist, aber einsam und traurig, denn der Alltag dort ist trist. Blizz kommt nur selten raus und kann überhaupt nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die er sich so sehr wünscht. Dabei ringt der kleine Mann um Zuneigung und Fürsorge. Er ist altersbedingt verspielt und würde sich freuen, wenn sich ihm jemand annehmen würde und beispielsweise endlose Spaziergänge mit ihm unternehmen würde. Auch ein Spielgefährte wäre für den kleinen Bub sicherlich ein Segen.

Die kleine Puschelmaus sucht daher dringend Paten oder bestenfalls eine liebevolle Familie! Wo sind Blizz‘ Schutzengel?

Ansprechpartner:

MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Blizz

    Rüde
    geb. ca. Juni 2018
    Erwartete Größe: 55–60 cm
    Erwartetes Gewicht: 25 kg

  • Aufenthaltsort

    Deutschland – bei Düsseldorf

  • Rasse

    Herdenschutzmix

  • Charakter

    lebhaft, liebevoll

  • Handicap

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.