Beni – ein wunderbarer Junge ist von uns gegangen

April 2019:

Beni ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Er verstarb aufgrund eines Nierenversagens. Wir bedauern es sehr , dass Beni den Kampf aufgeben musste. Dabei hatte er noch so viel vor, wartete auf ein liebevolles Zuhause. Jedoch ist er nicht sang und klanglos gestorben, ohne eine Identität zu haben. Beni kam als ein Niemand von der Straße und war fortan Jemand, jemand Wichtiges. Daher werden wir dich stets in guter und achtender Erinnerung behalten, lieber Beni.

Beni teilt wie viele Straßenhunde ein trauriges Schicksal. Als er noch ganz jung war und hilflos auf sich allein gestellt auf der Straße gefunden wurde, fanden Tierschützer ihn und brachten ihn in ein Shelter, damit er wenigstens das notwendigste an Versorgung bekam und nicht dem sicheren Tod ausgesetzt war.

Seither hat Beni das Shelter nicht verlassen und es scheint als würde sich niemand so richtig für den Lausbub interessieren. Vielleicht liegt es daran, dass er fremden Menschen gegenüber sehr schüchtern ist und seine Zeit zum Warmwerden braucht. Ist er erstmal mit Menschen und seiner Umgebung vertraut, gibt er alles um zu gefallen und Kuscheleinheiten zu bekommen.

Beni ist an Leishmaniose erkrankt und medikamentös eingestellt. Er ist leinenführig und verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden.

Wer möchte diesem Hundemann ein Zuhause bieten und ihm helfen, selbstbewusst und glücklich durch das Leben zu tapsen?

Ansprechpartner:
MARINA MANTOPOULOS
FON: 0173 3835260

zorro.dogsavior@outlook.com

JETZT SOFORT UND SICHER
MIT PAYPAL SPENDEN:

  • Beni

    Rüde
    Geb.: 2016
    Größe: ca. 35-40 cm
    Gewicht: ca. 15-20 kg

  • Aufenthaltsort

    Griechenland – Thessaloniki

  • Rasse

    Mischling

  • Charakter

    schüchtern, verschmust, sozial

  • Handicap

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.