Welpendrama in Ioannina

DRINGEND SPENDEN FÜR DIE ARZTKOSTEN GESUCHT

DRINGEND SPENDEN FÜR DIE ARZTKOSTEN GESUCHT SIE DÜRFEN NICHT STERBEN – WIR SIND WEIT IM MINUS

ES NAHM SIE KEIN ARZT AUF – LOCKDOWN UND CORONA ERSCHWEREN DEN KAMPF

Vor etwa 2 Wochen wurden 5 Welpen von Urlaubern in Ioannina gefunden. Sie waren verzweifelt und baten Zorro um Hilfe. Wir sagten zu und sie brachten sie zum Arzt! Von dort an war es bis heute ein Rennen mit der Zeit. Sie kamen bei einer Tierschützerin unter. Sie waren schwach und entkräftet, konnten deswegen nicht geimpft werden. Unsere Kollegin kämpfte und verlor. Ein Baby starb vor 2 Tagen, das Geschwisterchen HÖRTE KURZ DANACH AUF ZU ESSEN und kämpfte um sein Leben. Nun hörte das dritte Geschwisterchen auf zu essen. Wir versuchten sie bei einem Arzt unterzubringen OHNE ERFOLG ‼️ Es ist zum Schreien…Wir sind verzweifelt, ich habe den ganzen Tag damit verbracht jemanden zu finden, der die Babies aufnehmen kann. Ohne Erfolg. Nun soll ein Pet Taxi sie nach Thessaloniki zu unserer Ärztin, die HOPELAND betreut, bringen und sie sollen dort versorgt werden. Gesund werden. Danach ins Hopeland. Wir haben keine Alternative!!!!! Es ist ein Rennen, ein Wettlauf. Ich möchte ihr Leben retten. Seid ihr dabei?

Wir bekommen jeden tag Hilferufe, emails von Touristen vor Ort, die uns schreiben, dass sie noch nie so viele ausgesetzte Hunde in Griechenland gesehen haben…
Dazu kommt ein erneuter lockdown! Ioannina ist dicht…die Hunde auf den Straßen fangen wieder an zu hungern.

Sie sollte zu Tode geschliffen werden

Klinikkosten für Faith

Da sie nicht sofort gehorchte sollte sie grausam sterben – zur Strafe schliffen sie sie 100 Meter hinter sich her ‼️
Dringend Unterstützung für Faith gesucht, um sie nach Deutschland zu bringen und sie in Kliniken vorzustellen

Es ist so furchtbar, dass einem die Worte fehlen. Was sich in Xanthi ereignete, verschlägt uns die Sprache. Ein Passant beobachtet, wie ein Mann seinen Hund auf brutalste Weise hinter sich herschleift. Um den Hals des kleinen Mädchens eine Drahtseil an welchem sie mindestens 100 Meter die Straße runter geschliffen wurde. Sie schrie und weinte, sie verstand nicht warum ihr das angetan wurde. Etwa 12 Monate ist sie alt als sie das erleiden musste. Ein kleiner Jagdhund, der niemandem etwas zuleide tut. Der Passant ruft die Polizei und denTierschutzverein aus Xanthi, mit dem wir seit Jahren arbeiten. Was sie vorfinden ist ein Drama. Was daraufhin passierte ist wie aus einem Horrorfilm. Die Polizei lässt den Besitzer den Hund wieder mit nach Hause nehmen, nachdem er verspricht ihn zum Arzt zu bringen. Alle sind fassungslos. Einen Tag später fahren sie zu dem Haus des Mannes und finden die arme Faith halb bewusstlos in einem Stall – daraufhin alarmieren sie wieder die Polizei, worauf Faith endlich in die Klinik gebracht werden kann. Faith kämpft zu diesem Zeitpunkt um ihr Leben. 3 Tage später bekommen sie einen Anruf aus der Klinik. DER BESITZER HAT DEN HUND WIEDER MIT GENOMMEN. IHR LEBEN HÄNGT AM SEIDENEN FADEN UND SIE MUSS ZURÜCK.
Noch am selben Tag erstellen sie eine Anzeige gegen den Polizisten und den Besitzer von Faith. Sie holen sich Unterstützung von einer Anwältin und fahren wieder zu diesem Menschen, der die arme Faith nicht am Leben lassen wird. Sie haben Erfolg – nach einer langen Odyssee verbringt Faith 30 Tage in der Klinik. Die Kosten dafür haben die Unterstützer des Vereines Adespotoi Filoi Xanthis getragen. Die Einwohner Xanthis.
Sie kämpfte um ihr Leben und gewann es zurück. Nun hat die arme Maus ein sehr großes Problem. Sie kann nur noch auf 2 Beinen laufen. Es ist eine Tragödie. So kann sie den Rest ihres Lebens nicht verbringen. Sie humpelt und hat sicher Schmerzen. Beide Beine sind gebrochen. Zorro möchte sie in Deutschland der Chirurgie vorstellen und ihr ein Leben auf 4 Beinen ermöglichen. Ohne EURE Hilfe werden wir es jedoch nicht schaffen. Bitte unterstützt uns dabei Faith zu helfen.
Eure Marina